Weben auf Finnisch

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin

Was Weben auf Finnisch mit Deutschland zu tun hat? Lest selbst. Im Wort “finnische” steckt das Wort “Nische” und die finnische Sprache steht für eine besondere Nische, die nur wenige außerhalb Skandinaviens beherrschen. Dass es aber noch kleinnischiger geht, zeigt euch dieser Blogbeitrag. In Finnland wird gewebt, das an sich ist nichts Besonderes, sondern eher, dass dieses kleine Land eine wunderbare Zeitschrift herausbringt, die sich nur ums Weben dreht. Mallikerta heißt sie und erscheint viermal jährlich. Ihr fragt euch jetzt sicher, was bitte sollen wir mit einem Artikel über finnische Webereien, niemand versteht finnisch.

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin

Jetzt kommt DAS wirklich Besondere: man kann die Mallikerta auch in Deutschland abonnieren, mit einer deutschen ÜBERSETZUNG! Versteht ihr jetzt, worauf ich anfangs hinaus wollte? Das Weben an sich ist schon eine kleine Nische, die finnische Sprache ebenso – und dann gibt es tatsächlich eine deutsche Übersetzung zum Abo?! Langer Rede, kurzer Sinn: dieses Abo konnte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen – war ja klar, oder?! Und auch, wenn die Muster dort nur für Webstühle sind und ich ja bislang noch immer nicht mit der Erica gearbeitet habe 🙁 liebe ich es, in den verschiedenen Ausgaben zu blättern und mich inspirieren zu lassen.

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin3 Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin4 Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin5  Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin6 

Mir gefällt dies schlichte, aber trotzdem effektvolle. Ich mag ja generell den skandinavischen Stil sehr gern, minimalistisch, aber mit dem gewissen Etwas. Die Ausgaben sind immer sehr abwechslungsreich, es gibt Deko, Tücher, Kleidung und vieles mehr. Es wird mit den unterschiedlichsten Garnen experimentiert. Die Damen der Redaktion lassen sich gern von alten Webstücken inspirieren und versuchen diese in die Moderne zu übertragen. Weben war in Finnland lange Zeit sehr verbreitet, perfekt für lange Winterabende.

Immer dabei

In den letzten Jahren gab es einen ziemlichen Einbruch, aber wie in Deutschland, finden auch dort wieder einige zum Weben zurück oder lernen das alte Handwerk von der Pike auf. All diese unterschiedlichen Level versucht das Redaktionsteam glücklich zu machen. Traditionell gibt es aber immer eine Teppichanleitung zum Nachweben im Heft.

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin7

Sehr schön ist auch, dass man sich viele der Anleitungen in unterschiedlichen Farben anschauen kann, mit kleinen Abweichungen – genial!

Hier seht ihr nun ein Projekt mit dazu gehöriger Anleitung und Übersetzung.

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin8 Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin9  Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin10

Die Übersetzung kommt in einem schwarz-weißen Heftchen daher und bietet die komplette Übersetzung der finnischen Texte und Anleitungen. Die Weberei Anna Warsow bot neben Webkursen, finnischem Papiergarn und Gewebtem Vertrieb und Übersetzung der Mallikerta an. Ein Jahresabo kostet 45 Euro zzgl. 5,80 Porto. Jeweils im April, Juli, Oktober und Dezember erscheint die neue Ausgabe.

Leider ist Anna Warsow im Sommer 2018 verstorben. Sie hatte geplant, die Übersetzung langsam an eine andere engagierte Weberin mit finnischen Sprachkenntnissen abzugeben. Das musste dann leider schneller geschehen. Doch Leena Möllerherm hat sich der Sache angenommen, sie ist Finnin, hat in Finnland ihre Ausbildung zur Weberin absolviert und ist 2008 der Liebe wegen nach Deutschland gezogen und lebt in Saerbeck. Nun übersetzt sie ebenso engagiert die wunderschönen Ausgaben. Mittlerweile sind die Übersetzungen auch nicht mehr schwarz-weiß, sondern ebenso bunt wie die Originalzeitschrift. Und: seit dem letzten Jahr gibt es sogar eine Übersetzerin, die die Mallikerta ins Japanische übersetzt.

Ausblick

Stichwort Finnland: Auch dort gibt es tolle Handfärberinnen, eine davon ist Eluded Fibres, bei der ich mir drei wunderschöne Stränge geordert habe. Ging superfix, in einer Woche war die Wolle da. Die zwei äußeren Garne sind Single Merinos mit LL 366m/100g, links Färbung Laguna, rechts Who´s on first. Der mittlere Strang ist SuperMerino mit LL 425m/100g, 75% Merino und 25% Nylon und heißt Black on Black.

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin2

Die Urlaubsplanung 2020 steht aktuell auf FINNLAND, dann wird es sicherlich einen Artikel über das Weben in Finnland geben, ähnlich diesem von Mallorca. Vorher gibt es aber noch einen Artikel über die VÄV – ein schwedisches Webmagazin, deren Fotograf heißt übrigens BENGT und hier war neulich ein kleiner großer Junge sehr aufgeregt, als eine Mail von einem anderen Bengt ankam 🙂

Noch mehr Finnland in meinem Blog:

Der Finnland trifft Mallorca-Schal

Interview mit Anu von Eluded Fibres

Garnrezension Suri von Eludes Fibres

Näkemiin, Bianca 🙂

 

Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin12 Weben auf Finnisch _Schiffchenschieberin11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.