Punchneedle Stiche

Unterschied großer und kleiner Punchneedlestich

Heute geht es um verschiedene Punchneedle Stiche. Was gibt es zu beachten? Wenn ihr wissen wollt, was punchen überhaupt ist, schaut in meinem Tutorial nach.

Hier erfahrt ihr mehr über unterschiedliche Punchneedle Techniken der einzelnen Stiche und Schlaufen.

Punchneedle Stiche

Grundsätzlich wird unterschieden zwischen normalem und kleinem Stich. Der normale Stich wird in jedes 3. Loch des monks cloth gepuncht, so dass 4 Stiche pro inch zu finden sind. Eignet sich hervorragend zum Ausfüllen. Der kleine Stich wird in jedes zweite Loch gepuncht und ergibt sechs Stiche pro inch. Dieser Stich eignet sich hervorragend für Umrandungen, vor allem die äußeren zwei Reihen sowie einzelne Reihen in der Stickerei.

(Ein inch entspricht 2.54 cm)

Punchneedle großer Stich Punchneedle Stiche - Vergleich großer und kleiner Stich

Punchneedle Stich groß Punchneedle kleiner Stich Punchneedle Stiche Vergleich groß und klein

Bei den Amy Oxfordnadeln liegt ein sogenannten Stichmaß (Stitch gauge) dabei, hiermit kann man überprüfen, ob die Stiche ausreichend groß sind. Der normale Stich sollte 4 Stiche per inch sein (links zu sehen). Umrandungen sollten 6 Stiche per inch (mittig) sein. Einen direkten Vergleich seht ihr im rechten Bild.

Reihen versetzt gerade Reihen

Links sieht man drei gepunchte Reihen, jeweils versetzt in Maueroptik. Rechts sitzt Stich auf Stich in zwei Reihen. By the way: wenn ihr Ecken punchen wollt, die Nadel im Stoff lassen, in die gewünschte Richtung drehen und weiter punchen.

Punchneedle umrandete Reihe

Hier sieht man noch eine einzelne umrandete Reihe.

Verschiedene Stiche und Schlaufen

Punchneedle Stiche große Schlaufen

Einen besonders interessanten Effekt erzielt man mit unterschiedlich großen Schlaufen. Hierzu zieht man beim Punchen, dann wenn die Nadel im Stoff steckt, mit den Fingern die Schlaufe in die Länge, die man möchte.

Punchneedle Stiche - polka dots Punchneedle Stiche - polka dots

Punkte kann man natürlich auch punchen, für Augen, Akzente. Hierfür werden drei Stiche umeinander herum gepuncht, wie ein Dreieck.

Punchneedle Stiche - aufsgeschnittene Schlaufen Punchneedle Stiche - buschig Punchneedle Stiche - buschig

Schlaufen haben den Vorteil, dass man sie aufschneiden kann, so bekommt man einen buschigen Effekt.

Punchneedle Manatee

Wie ihr am Manatee sehen könnt, erzielt man interessante Effekte mit dem Wechsel der Vorder- und Rückseite, so dass man Stiche UND Schlaufen sieht. Auch sind hier unterschiedliche Nadelgrößen eingesetzt worden, so dass Schlaufen und Stiche unterschiedlich groß sind.

 

Verschiedene Punchneedle Stiche mit Amy Oxford Nadeln

Schlaufengrößen der Amy Oxford Punchneedle Stiche Unterschiedlichen Schlaufengrößen der Amy Oxford Punchneedle Stiche

Hier sieht man die unterschiedlichen Amy Oxfordnadeln. Im linken Bild: Ganz oben ist die „Mini“ #14 fine, in der Mitte die „Mini with heels“ #13 fine und unten sieht man die #9 regular. Auf dem rechten Bild sieht man links die #9, mittig die #13, rechts die #14.

Die einzelnen Schlaufengrößen:

#8 – ca. 1,3 cm lange Schlaufen
#9 – ca. 9,5 mm lange Schlaufen
#10 – ca. 6,4 mm lange Schlaufen
#13 – ca. 4,8 mm lange Schlaufen
#14 – ca. 3,1 mm lange Schlaufen

 

Verschiedene Punchneedle Schlaufen der Fatboynadel

Fatboy Punchneedle Schlaufengrößen

Hier seht ihr die unterschiedlichen Schlaufengrößen (3-12 mm) mit der verstellbaren Punchneedle „Fatboy“. Die Punchneedle ist in sechs unterschiedlich große Schlaufen verstellbar und daher sehr flexibel und ein prima Einsteigermodell.

 

Reihe für Reihe oder die Rasenmähermethode

Punchneedle Reihe für Reihe Punchneedle Rasenmähermethode

Seht ihr auf diesen zwei Bildern einen Unterschied? (Dass das Viereck krumm und schief ist, bitte einfach ignorieren. Danke.)

Links habe ich den weißen Part Reihe für Reihe gepuncht. Rechts mit der Rasenmähermethode, also von außen nach innen gepuncht.

Die Dreiecke habe ich jeweils gegenläufig gepuncht, links Rasenmähermethode, rechts Reihe für Reihe.

Es sind die gleichen Garne, die gleichen Nadeln, aber doch ein ganz anderer Effekt.

Skandinavisches Punchneedlemuster

 

Wie ihr also seht ist mit der Punchneedle einiges möglich. Viel Spaß beim Malen mit Wolle wünscht

Bianca

P.S.: Habt ihr schon einmal die Punchneedle benutzt oder in Aktion gesehen?

 

Punch needle bei der schiffchenschieberin:

Weitere Artikel, u.a. ein Punchneedle von A-Z findet ihr hier:

Die Amy Oxford Punchneedles und meine Rezension ihres Buches

Interview mit Kelly Wright und ihr Buch „Punch needle – 20 coole Projekte für die Stanznadel“.

Mehr über die unterschiedlichen Schlaufen und Stiche

Welche Fehler auftreten können und was ihr dagegen tut – das Troubleshooting

Welche Stoffe funktionieren, welche nicht und was für Nadeln es noch gibt und den Unterschied zwischen Punch needle und Sticken erkläre ich euch.

Punch needle-Zubehör von Rico Design.

 

Und natürlich feiert dieser Artikel eine feine Party bei Caros Fummeley

Pin mich:

Alles über mögliche Punchneedle Stiche #punchneedle #punchneedleembroidery #punchneedlefetzt Alles über mögliche Punchneedle Stiche #punchneedle #punchneedleembroidery #punchneedlefetzt

2 thoughts on “Punchneedle Stiche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.