Noch ein Wandteppich

Ein leerer Webrahmen macht mich traurig und ein Wandteppich ist recht schnell erstellt, doch dieser ist ein ganz besonderer, warum und wieso?

Zu Beginn des Jahres habe ich am Fibreshare teilgenommen. Das ist in etwa Wichteln mit Garnen weltweit, wenn man möchte, national ist aber auch möglich! Ich bekam das fabulöseste Päckchen überhaupt von Babkatka , darin waren Garne (das weichste Merino, das ich jemals gefühlt habe!!!), ein Notizbuch, eine gewebte KETTE, Naschis und Stifte sowie ein Radiergummi für das Schiffchenschieberinkind. Alles war unglaublich liebevoll verpackt und ausgewählt. Babkatka stammt aus Danzig und webt dort herrliche Bohodinge, Ketten, Wandteppiche und vieles mehr.

 

Fibreshare verpackt

Fibreshare ausgepackt

Kette

Da ich mich so sehr über dieses Päckchen gefreut habe, wollte ich etwas machen, was ich jeden Tag anschauen und mich darüber freuen kann. Da ich grad so im Wandteppichflow (siehe Anleitung zum Weben eines kleinen Wandteppichs ) war, war schnell klar, dass wird es. Ein Babkatka-Fibreshare-Wandteppich 🙂

Wandteppich Garnauswahl

Der Fibreshare-Babkatka-Wandteppich

Gesagt, getan. Garne ausgewählt, Rahmen bespannt und los ging´s.

Fibreshare Wandteppich Zwischenstand1

Welche Techniken habe ich verwendet? Die ersten Reihen habe ich normal gewebt, dann mit Hemstitch gesichert und Ryaknoten eingefügt. Anschließend habe ich wieder normal gewebt, bevor ich einen Kammzug (polnisches Merino) per Soumak eingeknotet habe. Weiter ging es wieder in normaler Leinwandbindung, bevor ich dann nochmal Soumak eingearbeitet habe, diesmal mit der fantastischen Cashsilk (in rosa). Ja, ihr habt sicherlich schon gemerkt, ich bin ein Soumakaddict. Auch wenn Soumak recht lange dauert, mag ich dieses fast schon meditiative Knoten, das dann letztendlich wie gestrickt ausschaut.

Mit genau dieser Cashsilk habe ich dann noch Schlaufen eingewebt, hierfür benötige ich wirklich mal eine Stricknadel. Notiz an mich: Stricknadel kaufen gehen! Leider wurde dann allmählich das Fach zu klein, so dass ich aufhören musste. So sieht der fertige Wandteppich aus, sobald er sein Plätzchen in unserem Haus gefunden hat, gibt es noch ein Foto dazu.

Wandteppich Fibreshare1/18

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.