Lupus sucks – der Schal

Lupus sucks der Schal

Lupus sucks – der Schal ist ein Projekt der #weaveforme-Challenge, ausgerufen von Kelly Casanova. Der April war dazu gedacht, Projekte für sich selbst zu weben. Sehr spät, gegen Ende des Monats April, kroch ich in meinen Stash und fand die vier wunderbaren Pintas, gefärbt von Maike von Skudderia. Am 10.Mai ist Welt-Lupus-Tag, so entstand so der Gedanke zum Lupus sucks-Schal. Da ich die Pinta in Färbung Wolf hatte, passte es umso besser. (Lupus = Wolf) Im letzten Jahr habe ich den Lupus-Wandteppich gewebt.

[Unbeauftragte, unbezahlte Werbung]

Leben mit Lupus

Meine Diagnose lautet Systemischer Lupus erythematodes, eine Autoimmunerkrankung, die Haut, Gelenke, Zentrales Nervensystem und Gelenke betreffen kann. Bei mir ist vor allem die Haut betroffen, d.h. ich muss die Sonne meiden, habe immer Sonnenbrille und Sonnencreme (LSF 50+) dabei und laufe im Sommer meist mit langen, schwarzen Sachen rum.

Wie sich mein Leben mit Lupus anfühlt? Stellt euch vor, ihr habt eine dicke Grippe mit bleiernen Gliedern, seid schlapp, alles tut weh. So. 24/7, 365 Tage im Jahr. Vor den Medikamenten war es viel schlimmer, da noch das Brennen und Jucken der Haut, der Haarausfall dazu kam. Mittlerweile geht es mir ganz gut, ich werde von einem tollen Rheumatologen betreut, blende die Erkrankung oft komplett aus und muss manchmal vom Mann oder Freunden auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden (so z.B. bei der Planung der Brachttaler Ferienspiele…). In all der Zeit hab ich gelernt, auf meinen Körper zu hören, ihm zu vertrauen, damit fahre ich ganz gut. Auch wenn der Körper gegen mich selbst kämpft, haben wir zwei uns irgendwie miteinander arrangiert 🙂

Livin la vida lupus

Jedes Frühjahr geht die Kurve aber erstmal steil nach unten, denn wenn die ersten Sonnenstrahlen alle wärmen, dreht mein Körper regelmäßig durch. Haarausfall, brennende Haut, alles schmerzt, bleierne Müdigkeit, wenig Konzentration. So ist der April meist für mich der schlimmste Monat, aber danach geht´s wieder aufwärts.

2008, nach 30 ahnungslosen Hautärzten, einer völlig desolaten Kopfhaut und massivem Haarausfall, hatte eine neue Hautärztin endlich den richtigen Riecher. Seitdem werde ich medikamentös behandelt, muss täglich Anti-Malariamittel nehmen (schöner Nebeneffekt: Mücken mögen mich nicht mehr!), Vitamin D. Einmal wöchentlich nehme ich Methotrexat, eine Minichemo, bin dann einen Tag komplett ausgeknockt, den Tag drauf dann Folsäure um die Nebenwirkungen zu minimieren. Ich liege seitdem nicht mehr jeden Abend fiebrig mit dicken, schmerzenden Gelenken und brennender Haut auf der Couch.

Lupus sucks - Kettfäden

Technisches:

Garn (Kette und Schuss): Pinta (60% Wolle/ 20% Ramie/ 20% Seide) von Pascuali filati naturali in Chaos, Elfriede, Midnight und Wolf, gefärbt von Skudderia

Webrahmen: Ashford RHL 80 cm mit 50/10 Gatterkamm

Schallänge: 210 cm

 

Muster:

Kettflottierungen: 

Pickupstick 2 oben, 2 unten, über die gesamte Breite. Dann wird wie folgt gewebt:

  1. Gatterkamm unten
  2. Gatterkamm oben, Pickupstick flach hinter Gatterkamm
  3. Gatterkamm unten
  4. Gatterkamm oben, Pickupstick flach hinter Gatterkamm
  5. Gatterkamm unten
  6. Gatterkamm oben

Lupus sucks - der Schal - das Muster Das Muster des Schals

Schussflottierung:

Pickupstick 2 oben, 2 unten, über die gesamte Breite. Dann wie folgt weben:

  1. Gatterkamm oben
  2. Gatterkamm neutral, Pickupstick hochkant
  3. Gatterkamm oben
  4. Gatterkamm unten

Ich hatte nach Schuss- und Kettflottierung gesucht, die identisch eingelesen werden können, damit ich den Pickupstick nicht ständig wechseln muss. So fand ich dieses. Wenn man sich das Bild genau anschaut sieht man, dass die Kettflottierungen genau in die Lücken zwischen die Schussflottierungen passen würden, auf der Rückseite ging die Flottierungen gegengleich.

Weben und Lupus

Weben entspannt mich und belastet die Gelenke nicht so sehr. Ich kann im Haus weben oder den kleinen 25er Rahmen auch mal mit in den Garten, auf den Balkon nehmen und die frische Luft genießen. Beim Weben kann ich Podcasts hören oder einfach nur abschalten und die Schiffchen schieben. Ich kann mit Farben, Mustern, Texturen experimentieren. Für mich das perfekte Hobby. Ich liebe aber auch Pilates, Sauna und natürlich das Lesen. Schwedisch lernen nicht zu vergessen 🙂

Lessons learned

  • Bei Mustern mit dem Pickupstick muss man darauf achten, dass die jeweiligen Endfäden eingewebt sind. Eventuell muss man diese extra einweben, das sieht man aber ganz schnell.
  • Ramie ist eine Pflanzenfaser aus der Familie der Brennnesselgewächse.

Lupus sucks – der Schal

Nachdem ich den Schal vom Rahmen geholt habe, durfte er sich im Entspannungsbad erholen und anschließend an der frischen Luft trocknen, bevor er dann fotografiert wurde. Passend zum Welt-Lupus-Tag am 10.05. ist er nun fertig und ein echter Halsschmeichler.

der fertige Schal Der fertige Schal

Die Pinta habe ich sicherlich nicht zum letzten Mal verwebt, das hat großen Spaß gemacht und mit dem ruhigen Lupus darf es auch gern so weitergehen. Auf einen schönen Welt-Lupus-Tag,

eure Bianca

Und auch dieser Artikel geht rüber bei Caros Fummeley feiern, mal sehen, ob jemand dort mit Welt-Lupus-Tag feiert 🙂

Pin mich:

Zum Welt-Lupus-Tag habe ich mir einen "Lupus sucks"-Schal gewebt. Handgewebt am Rigid heddle loom mit Pascuali Pinta-Garn. #gatterkammweben #handgewebt #weben Zum Welt-Lupus-Tag habe ich mir einen "Lupus sucks"-Schal gewebt. Handgewebt am Rigid heddle loom mit Pascuali Pinta-Garn. #gatterkammweben #handgewebt #weben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.