Lila und Orange – ein Schal

Ein Schal in lila und orange – don´t call it a comeback 🙂 Als der Lockdown kam, hatte ich viel vor, geschafft habe ich nichts. Oder zumindest nichts, was das Weben betrifft. Wir mussten uns erstmal komplett anders daheim organisieren, dann kam das Homelearning dazu, das ich begleitet habe, mein Job musste auch erledigt sein. Nun ja…Jetzt geht es wieder los mit Kette und Schuss.

Im Mai hatte ich mir bei meiner lieben Kieler Wolle farbenfrohe Garne färben lassen, inspiriert durch @antjewebt. Diese Garne wollte ich nun endlich verweben. Das Garn hatte ich schon einmal verwebt, und zwar im Schal in Schiffchenschieberin-Färbung.

lilaundorange_schiffchenschieberin01

Die Projektplanung

Gern zeige ich euch mal meine Vorabplanungen. Ich habe mir hier drei Möglichkeiten vorgezeichnet um zu sehen, was mir am besten gefällt. Anschließend habe ich das Garn gewickelt und nochmal alles über den Haufen geworfen 🙂 Das bunte Garn wurde zum Kettgarn sowie Anfang und Ende des Webstücks.

lilaundorange_schiffchenschieberin02

Technisches

Gatterkamm: 50/10

Webrahmen: Ashford Sample It 40 cm

Garn: Noble (70% Wolle, 30% Seide) in Wunschfärbung (beste Kim EVER!!!)

Breite: 30 cm

Länge: 210 cm

lila-und-orange-schiffchenschieberin03

Weben mit Lila und Orange

Erstmal stellte sich die Frage – kann ich es noch? Ich wickelte die Garne und ruckizucki war der Rigid heddle loom eingerichtet. Die bunte Kette gefiel mir auf Anhieb. Schnell war mir klar, dass Anfang und Ende des Schals ebenfalls bunt sein werden. Der Rest ist abwechselnd lila und orange. Blieb die Frage, nur Farbe oder auch Muster?

Lila und Orange - der Anfang

Muster

Bei den aktuellen Temperaturen hatte ich Lust auf Lace, so habe ich nach je zwanzig Reihen eine Musterreihe eingefügt. Wie man Leno und Co. webt, erfahrt ihr im Artikel Muster weben

Lila und Orange - Leno

Es folgten wieder zwanzig Reihen lila und orange, in denen ich Zeit hatte, mir das nächste Lace-Muster zu überlegen. Die Wahl fiel auf…tatata: Kleines Ratespiel: ich webe dieses Muster immer mit Kieler Wolle. Na?

Aufmerksame LeserInnen wissen es: Brooks Bouquet. Eine ausführliche Anleitung dazu gibt es natürlich und auch im Muster weben-Artikel geht es um das vielseitige Muster.

Lila und Orange - Brooks Bouquet

Nächstes Lacemuster stammt aus dem Saumstich. Hierzu gibt es ein Tutorial. Nach zwanzig Reihen lila habe ich, als ob ich das Gewebe abschließen möchte, über sechs Fäden den Saumstich gemacht und im unteren Fach ein Schiffchen eingelegt. Dann habe ich einige Reihen gewebt und mit drei Fäden Saumstich begonnen, dann über sechs, so dass es ein versetztes Muster gibt.

Lila und Orange - Hemstitching

Darauf folgte doppeltes Leno, was ich bei der lieben Chantimanou entdeckt hatte.

Lila und Orange - doppeltes Leno

Und so webte ich immer weiter, zwanzig Reihen neue Farbe, Lacemuster – hier variierte ich zwischen Brooks Bouquet, Leno und Hemstitching in unterschiedlicher Fadenbreite, im offenen oder neutralen Fach, je nach Lust und Laune, und wieder zwanzig Reihen. Neue Farbe.

Nach einer Runde Entspannungsbad und Trocknen habe ich noch getrimmt und fertig war der Schal in lila und orange. Ein Hingucker für die trüben Herbsttage, die da vor der Tür stehen. Mir gefallen die unterschiedlichen Muster und der stetige Wechsel zwischen orange und lila.

Lila und Orange der fertige Schal

Vom Garn zum Schal – Lila und Orange 

Lila und Orange - Schal und Garn

Endlich mal wieder ein Projekt fertig. Und schon tausend neue Ideen im Kopf 🙂 wie immer, fehlt nur die Zeit. Aber ich habe wieder Spaß am Weben, am Bloggen und überhaupt. Wie man sieht, habe ich noch Garn übrig. Das mit dem Berechnen üben wir wohl nochmal, aber Mathe und ich, ach lassen wir das.

Bleibt gesund,

eure Bianca

Pinterest Pin Pinterest Pin

 

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile ihn doch direkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.