Kreativ weben von Sarah Howard

Kreativ weben Sarah Howard

Ich stelle euch ein ganz besonderes Buch vor: „Kreativ weben“ von Sarah Howard, passend zum Themenschwerpunkt „Kreativ weben“. Inspiriert von der Natur zeigen die Autorinnen dreißig Ideen zum Weben mit verschiedenen Materialien und Farben.

Kreativ weben von Sarah Howard

Das Buch ist im Haupt Verlag erschienen, hat 112 Seiten, die ISBN: 978-3258073057 und kostet 24,90 Euro.

Sarah Howard und Elisabeth Kendrick starten ihr Buch mit einer allgemeinen kurzen Einführung in das Weben am Gatterkamm-Webrahmen. Auf gut zwanzig Seiten erfährt man alles, was man für den Anfang wissen muss, aber es geht auch kurz um Musterbildung, Knoten, gerissene Kettfäden, und das Weben auf einem Kartonrahmen sowie einem Stab-Webrahmen wird kurz erklärt. Sämtliche Erklärungen sind gut nachvollziehbar. Ein Glossar am Ende des Buches erläutert sämtliche Fachbegriffe.

Die einzelnen Kapitel sind nach den Farben des Regenbogens sortiert. Im Kapitel Violett findet man dann z.B. folgende Projekte: Stiefmütterchen, Heide, Amethyst und Lavendel. Gelb inspiriert mit Sahara, Safran, Zitrone und Sonnenblume. Weitere Kapitel sind dann Recycelt, hier wird u.a. mit Plastiktüten gewebt, Naturbelassen und Witzige Extras, hier werden z.B. Farbwürfel oder Strandgut eingewebt. Jede Doppelseite beginnt mit einem kurzen Text zum Projekt, bevor es dann an die Anleitung geht. Hier findet man kurz und knapp alles, was man für die Umsetzung benötigt, wie das Garn eingezogen und später gewebt wird. Außerdem wird auf Besonderheiten hingewiesen und Tipps findet man auch noch. Auf der rechten Seite sieht man dann Bilder des Gewebten sowie des Garns.

Was mich teils wirklich irritiert hat, sind die Texte zu den Bildern und ich frage mich, woran das liegt, an der Übersetzung? Hm. Oder einfach daran, dass es „nur“ kleine detaillierte Bildausschnitte sind und diese mit der eigentlichen Planung des Buches nicht korrespondieren? Wenn ich lese „Probieren Sie dieses Schottenkaro in leuchtenden Farben“ frage ich mich welches Schottenkaro? (Beispiel Safran)

Kreativ weben - Safran

Die Autorinnen

Sarah Howard webt, spinnt und näht die herrlichsten Dinge. Besser bekannt als getweavingwithsarah veröffentlicht sie Anleitungen für den Rigid heddle loom, sie hat auch eine Facebookseite.

Elisabeth Kendrick webt, spinnt und schreibt darüber als womenwhoweave auf Instagram und bloggt über ihre Werke auf Creative weaving.

Ist Kreativ weben von Sarah Howard ein Einsteigerbuch?

Klare Antwort: JEIN. Das Buch bietet Inspiration, zeigt, wie Farben miteinander wirken (können), zeigt die Möglichkeit, Materialien zu mischen. Aber es bietet kaum Erläuterung, wie das Gesehene gewebt wird. Oft sind die Bilder auch nur kleine Ausschnitte, so dass Anfänger Probleme haben werden, sich das Stück im Ganzen vorzustellen. (Eigentlich nicht nur Anfänger, mir fällt das auch schwer…) Von dreißig Projekten sieht am Schluss lediglich zwölf in kleinen Vollbildchen.

Kreativ weben Sarah Howard - Beispielseite

Der Klappentext kündigt vollmundig an: „…gibt ihnen alles an die Hand, was Sie brauchen, um das Weben zum Ausdruck Ihrer Kreativität zu machen. Die attraktiven Projekte sind mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, und die Nahaufnahmen veranschaulichen die Wirkung des fertigen Webstücks in seiner ganzen Pracht“ – nee, so einfach ist es leider nicht. Erstens veranschaulichen Ausschnitte nichts in seiner ganzen Pracht. Zweitens sind Schritt-für-Schritt-Anleitungen anders als zwei kurze Sätze, die meist auch noch schlecht lesbar sind (schwarzer Text auf grauem Stein ist suboptimal).

Anfänger dürften inspiriert sein, aber viel zu oft mit offenen Fragen zurückgelassen werden und gerade diejenigen, die bereits Projektanleitungen von Sarah Howard kennen, dürften hier enttäuscht sein, da dieses Buch so ganz anders ist. Das Alles ist Jammern auf hohem Niveau, denn missen möchte ich das Buch auf keinen Fall. Absolute Einsteiger nein, Ambitionierte mit etwas Erfahrung (und räumlichem Vorstellungsvermögen) kommen hier auf ihre vollen Kosten.

Kreativ weben Sarah Howard - Beispielseite Kreativ weben Sarah Howard - Beispielseite

Fazit zu Kreativ weben:

Dieses Buch ist kein klassisches Anleitungsbuch a la „weben sie drei Reihen plain in rot, dann zwei Reihen Brooks Bouquet in gelb usw.“ sondern eine spannende Ideensammlung, die Lust auf mehr macht. Hier wird Kreativität frei gesetzt, die grenzenlos scheint. Das Spiel mit Strukturen, Mustern und Farben lässt das Kopfkino anwerfen und Langeweile verschwinden. Die perfekte Ideenfabrik und ein tolles Buch für die Gatterkamm-Fraktion!

Gerade jetzt, wo der Frühling in den Startlöchern steht, wird man durch dieses Buch die Natur mit anderen Augen sehen. Ich bin gespannt, was euch inspiriert, lasst es mich wissen!

Eure Bianca

Comments

  1. Elisabeth says:

    Guten morgen,
    danke für deine Rezension.
    Ich bin blutige Anfängerin und ich habe das Buch: Weben gekauft.
    Ich hätte sehr gerne Anleitungen, welche für Anfänger geeignet sind.
    Ich werde lernen auf dem Ashford Rigid Heddle, 80cm.
    Allllles Neuland für mich.
    LG, Lisa

    • Bianca says:

      Huhu,

      ich habe im Artikel Webschalsoumak alles Wichtige zusammengefasst, vielleicht hilft das schon weiter? Ansonsten erstmal mit einem einfachen Schal oder Tischläufer beginnen und dann geht´s richtig los 🙂

      Sonnige Grüße
      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.