Hoop Art – Cristin Morgan – eine Rezension

Buchcover Hoop Art Cristin Morgan

[Unbezahlte Werbung, Markennennung, selbst gekauft, dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links]

Das Buch “Hoop Art: 20 angesagte Stickideen“[Amazon Affiliate Link] von Cristin Morgan ist im Stiebner Verlag erschienen, begeistert auf 128 Seiten und kostet 19,90 Euro. Falls ihr euch jetzt fragt, stickt sie jetzt auch noch??? Nein, (noch) nicht, aber ich punchneedle ja sehr gern und unter diesem Aspekt nehme ich Hoop Art: 20 angesagte Stickideen“[Amazon Affiliate Link] unter die Nadel, äh Lupe.

Hoop Art – Cristin Morgan

Seit ihrer Schulzeit ist Cristin Morgan begeisterte Stickerin. Für sie ist es Magie, wenn aus Rahmen, Garn, Nadel und Vorlage nach und nach ein Bild wird. Es ist das kreative Ventil zum Entspannen. Ganz im Sinne von Marie Kondo ist ihr Ziel, Stücke zu erschaffen, die im Alltag Freude bereiten. Einige andere Handarbeiten hat sie auch ausprobiert, doch nichts erfreut ihr Herz mehr als das Sticken.  (Spoiler: Sie hat mittlerweile auch die Punchneedle für sich entdeckt. Ich sag doch, daran kommt demnächst keiner mehr vorbei! ) Auf Instagram findet man sie unter @marigoldandmars und ihre Webseite für weitere Inspirationen und Shop.

Diverse Stickbilder Stickvorlage

Wir lernen erst die sympathische Autorin kennen, bevor sie das Material sowie die benötigten Utensilien vorstellt. Erklärt wird alles Wichtige rund um Garne, Stoffe, Nadeln, Scheren, Rahmen und weiteres Nützliches.

Sticken im Rahmen

Kapitel 1 heißt “Im Rahmen” und zeigt uns vielseitige bunte Ideen für den Stickrahmen, egal ob Schriftzug, Konfetti, Regenbogen, Bienen, klassisches Monogramm, hier kommt jeder auf seine Kosten. Zwei Bilder habe ich mit der Punchneedle nachgearbeitet. Leider sieht man bei “hello” nicht den leichten 3D-Effekt auf dem Bild.

Stickbild als Punchneedle Stickbild als Punchneedlebild

Punchneedleregenbogen Regenbogen im Stickrahmen

Das Kapitel endet mit Erklärungen, wie der Stickrahmen fertig gestellt wird.

Jedes Stickbild wird ausführlich erklärt, meist sogar mit kleiner Geschichte, wie es zu diesem Bild kam. Dann ist das benötigte Material aufgeführt und schon kann es losgehen.

Erläuterungen zum Stickvorgang

Ein großes Bild zeigt die verarbeiteten Stickstiche. Anschließend leitet uns Cristin Morgan ausführlich und Schritt für Schritt in Wort und Bild durch das Projekt.

Sticken für Zuhause

Kapitel 2 heißt “Für Zuhause” und zeigt tolle Projekte wie Girlande, Kissen, Servietten und einiges mehr.

Stickgirlande

In Kapitel 3, das “Für Dich” heißt, geht es um wunderschöne Dinge, die das Leben einfach schöner und bunter machen. Hier werden Jacken, Kragen, Broschen, Ketten, Beutel und vieles mehr verschönert. Auch hier wieder ausführlich bildlich und schriftlich bestens erläutert.

Bestickte Kettenanhänger

Sticken von A-Z

Cristin Morgan erklärt zum Schluss noch alles Wichtige rund um das Sticken: wie man mit Schablonen arbeitet, wie mit Stickvlies gearbeitet wird, ein Stickrahmen bespannt wird und wie mit Stickgarn gearbeitet wird. Hier finden sich hilfreiche Tipps und Tricks, die ich auch für das Arbeiten mit der Punchneedle gut gebrauchen konnte.

Die zwölf benötigten Stickstiche werden ebenso ausführlich erklärt, hier lernt man den Geradstich, Körnchenstich, Plattstich, Spinnwebstich und einige mehr. Mit diesen zwölf Stichen ist man schon auf einem guten Weg in die farbenfrohe Welt der Stickkunst.

Stickstiche erklärt Wildblumen gestickt

Ich werde auf jeden Fall noch das wunderschöne Coverbild mit den Wildblumen nacharbeiten, ob gestickt oder gepunched – lasst euch überraschen 🙂

Sämtliche Projekte gibt es noch als Vorlagen zum Nacharbeiten, zum Einen direkt im Buch, teils als verkleinerte Abbildung, aber auch als Musterbögen zum direkten Übertragen.

Mein Fazit:

Sticken hat ja irgendwie so einen leicht altbackenen Charme, wie das Weben. ABER all das geht auch zeitgemäß, farbenfroh und alles andere als altmodisch. Cristin Morgan möchte diese Handarbeit in die moderne Zeit bringen und das schafft sie auch. Ihre Projekte sind frisch, frech und machen Spaß ohne das klassische Stickflair zu verlieren. Gekauft habe ich mir das Buch weil mir das Coverbild so sehr gefiel und ich das eine oder andere gern punchneedlen wollte. Ob ich nun wirklich mal zur Sticknadel greife? Mir fehlt eigentlich nur noch die Sticknadel, wer weiß also.

Die Vielseitigkeit der Stickprojekte ist faszinierend, hier findet man in zwanzig Projekten Inspiration für unzählige weitere. Die Anleitungen sind sehr gut verständlich, die Tipps nützlich. So kann es durchaus als Einsteigerbuch angesehen werden, auch wenn es “nur” zwölf Stiche bietet. Tiefer gehen kann man immer, aber mit diesen zwölf Stichen kann man bereits so viel Tolles erschaffen. Besonders gefällt mir, dass sie manch Projekt auf unterschiedlichen Hintergründen zeigt – spannend, wie sich dadurch die Projekte verändern können. Ein feines Buch, das Freude bereitet und die Sticknadeln lange Zeit beschäftigen wird.

Aus dem Stiebner-Verlag habe ich bereits das Buch Weben mit kleinem Rahmen [Amazon Affiliate Link]vorgestellt und nun freue ich mich riesig auf das im März erscheinende Buch von Kelly Wright “Punchneedle 20 coole Projekte für die Stanznadel[Amazon Affiliate Link], das ich euch natürlich hier im Blog vorstellen werde!

Einen schönen Sonntag wünscht

Bianca

Dieser Beitrag feiert eine feine Linkparty bei Caros Fummeley

Rezension zum Buch "Hoop art" von Cristin Morgan zum angesagten DIY-Trend Sticken #sticken #rezension #stiebnerverlag Rezension zum Buch "Hoop art" von Cristin Morgan zum angesagten DIY-Trend Sticken #sticken #rezension #stiebnerverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.