Der Gardenpath Shawl von Kelly Casanova

PaillettenPerlenPlunderFAL _Schiffchenschieberin11

Der Gardenpath Shawl von Kelly Casanova, einer von zwei Beiträgen zum PailettenPerlenPlunderFAL.

Gardenpath shawl_Schiffchenschieberin1

Für den #pailettenperlenplunderfal #pppfal #frickelalong der Frickelcastladies hatte ich mich ja zum Einen für einen sommerlichen Gardenpath Shawl von Kelly Casanova entschieden. Ich wollte raus aus der simplen Leinwandbindung und ein tolles Muster am Rigid heddle loom weben, so fiel die Auswahl auf den Gardenpath Shawl. Die Anleitung findet ihr Hier auf Etsy

Wie webt man den Gardenpath Shawl?

Zuerst wird die Anleitung durchgelesen, alles Notwendige zusammengelegt: Rigid heddle loom, Gatterkamm 40/10, Einzughaken, Schere, Kettgarn, Schussgarn, Schiffchen, Beilaufgarn. Als Garn hatte ich Bluefaced Leister Seide in türkis und kunterbunt blau ausgewählt, handgefärbt von Lady Kieler Wolle. Ergänzt wurde das Garn von Pailletten-Beilaufgarn aus dem Hause Austermann. Dann habe ich die Kette geschoren, direkt, wie ich gerade beim Ashford SampleIt mag. Das ging mit dem 40/10-Kamm trotz voller Breite ziemlich zügig und schon konnte ich anfangen zu weben, yeah. Ich habe eine normale Leinwandbindung über neun Reihen gemacht, um dann mit Hemstitch/Saumstich zu sichern. Anschließend folgten vier Reihen in türkis mit Muster Brooks Bouquet, bevor ich zu kunterbunt blau wechselte. Ich bin ehrlich, das Muster machte mir anfangs große Sorgen, dabei ist es wirklich supereinfach. Sogar so einfach, dass ich mich bei Kelly versicherte, ob es so richtig sei…das bis kurz vor Schluss, dann wieder vier Reihen türkis mit Muster und neun Reihen Leinwandbindung mit Saumstich. Die Fransen habe ich noch mit Perlen verziert und geflochten. Anschließend gab es Wellness für den Schal, ein Entspannungsbad in Eucalan Eukalyptus folgte, in der Sonne getrocknet und FERTIG.

Das Muster Brooks Bouquet

Gardenpath shawl _Schiffchenschieberin2

Die Anzahl der Fäden sollte gut teilbar sein, bei mir waren es vier (jede andere Zahl ist auch denkbar, es muss am Schluss nur aufgehen). Dann beginnt man mit dem Kamm oben auf der Seite seiner dominanten Hand (Rechtshänder rechts, Linkshänder links) und schiebt das Schiffchen unter den ersten vier Fäden durch und geht dann zurück zum Ausgangspunkt und schießt das Schiffchen nun unter den ersten acht Fäden entlang. So entsteht um die ersten vier Fäden ein Knoten und im weiteren Verlauf eine Ansicht wie eine Fensterscheibe mit Kreuz. Das Muster setzt ihr über die gesamte Reihe fort, schlagt den Gatterkamm an und stabilisiert das Ganze mit 3-5 Fäden in Leinwandbindung. An sich zieht man den Faden auch fester zum Knoten, aber mir hat es so sehr gut gefallen, außerdem wollte ich die Ellenbogenentzündung nicht wieder reizen.

 

 

Hier seht ihr den Schal, nachdem er vom Rahmen gehüpft war, noch recht unbearbeitet.

Hier nimmt der Schal ein Entspannungsbad in Eucalan Eukalyptus, ich liebe den Duft! Und Eukalyptus passt doch prima zur Anleitung aus Australien 🙂

Nach dem Trocknen habe ich dann noch die Perlen eingearbeitet, die überschüssigen Fäden abgeschnitten, die Fransen verknotet/geflochten/gekürzt und natürlich fotografiert.

Er trägt sich ganz wunderbar, ist himmlisch leicht und glitzert herrlich im Sonnenlicht – ich liebe ihn!

Der Gardenpath Shawl _Schiffchenschieberin5

UND das Beste kommt zum Schluss – damit habe ich beim #PaillettenPerlenPlunderFAL gewonnen. Nicht allein, mit einigen anderen – ABER GEWONNEN, wohoooo – DANKE Frickelcast!!! Da freut sich Robbie mit 🙂

Der Gardenpath Shawl _Schiffchenschieberin6

Und hier seht ihr meinen Gewinn – ein fabulöses Sockblank von Strickfuchs, ich liebe die Farben und es war absolut faszinierend beim Wickeln, zu sehen wie sich die Farben ständig verändert haben. Ich freue mich schon jetzt, dieses Garn zu verweben!!! Danke @Strickfuchs!!!

Gardenpath Shawl Schiffchenschieberin17

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.